Zur Startseite  

  Veröffentlichungen

  Kernbotschaften  

  Grundannahmen  

  Lernen mit
   neuen Medien
  

  Tarifvertrag  

  Lebenslanges Lernen

  Kontakt  

>> Intern  

  

  

  

  

  

  

  

  

Home>Lernen mit neuen Medien>Qualifizierung zum Telecoach oder Teletutor

Qualifizierung zum Telecoach oder Teletutor
(Ein Angebot der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern)

Alle reden von Telelearning, aber wer qualifiziert eigentlich die Telecoaches?

Telelearning braucht Dozenten, die das neue Medium professionell beherrschen. Die Qualifizierung zum TeleCoach und die Qualifizierung zum TeleTutor erfolgen überwiegend online im Internet, damit die Teilnehmer schon beim Lernen die wesentlichen Anforderungen ihres künftigen Arbeitsfeldes hautnah erfahren.

Basis ist das von der Universität Paderborn gemeinsam mit der Firma ets entwickelte multimedial gestützte Lehrgangskonzept TC Telecoach ®. Es umfasst insgesamt ca. 200 Lernstunden und besteht aus mehreren Modulen.

Die Online-Lehrgänge zum Telecoach und Teletutor sind von der Zentralstelle für Fernunterricht ZFU anerkannt.

Die Lehrgänge führen zu den von der DIHT - Gesellschaft für berufliche Bildung und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk abgestimmten, bundesweit in der Wirtschaft anerkannten Abschlüssen zum Teletutor und zum Telecoach. Voraussetzung für die Abschlüsse ist, dass die Teilnehmer in den Qualifizierungseinheiten vorgegebene Aufgaben bearbeiten und an den vorgesehenen Online-Konferenzen teilnehmen.

Abschlussmöglichkeiten

Der Abschluss zum Teletutor erfolgt nach den Modulen:

*        Telekommunikative Lehrgänge organisieren (35 Std.)

*        Lernen telekommunikativ begleiten (65 Std.)

Was kann man nach erfolgreichem Abschluss ?

Der Teletutor ist in der Lage,

*        Online-Maßnahmen mit vorhandenen Medien zu organisieren

*        und insbesondere Teilnehmer telekommunikativ zu begleiten. Dazu gehört, dass er Aufgaben korrigiert, bei Problemen hilft und dazu unterschiedliche Formen der asynchronen und synchronen Kommunikation einsetzt.

Darauf aufbauend ist der Abschluss zum Telecoach nach den folgenden Modulen möglich:

*        Online-Lehrgänge konzipieren und Medien erstellen (60 Std.)

*        Online-Maßnahmen planen und Teilnehmer akquirieren (15 Std.)

*        Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

(25 Std.)

Der Telecoach deckt darüber hinaus alle weitergehenden Anforderungen ab, die für erfolgreiches Telelearning erforderlich sind. Er kann

*        Lehrgänge didaktisch konzipieren,

*        Medien gestalten und anpassen,

*        Maßnahmen planen

*        und Teilnehmer akquirieren.

Wie läuft der Kurs ab ?

Der Lehrgang beginnt mit einer kurzen Präsenzveranstaltung. Sie führt in Online-Lernen ein und macht mit dem Medium und den Kommunikationstechniken vertraut. Der Großteil des Kurses erfolgt online. Die 17 Qualifizierungseinheiten werden in jeweils 8-12 Lernstunden mit den zur Verfügung gestellten Medien erarbeitet. Zur Behebung von Eingangsdefiziten ist es möglich, Brückenkurse zu belegen. Das Konzept ist handlungsorientiert aufgebaut. Die praxisbezogenen Aufgaben werden mit Hilfe des bereitgestellten theoretischen Basiswissen weitestgehend selbständig oder gemeinsam mit anderen Teilnehmern im Netz bearbeitet. Sie werden dabei durch erfahrene Telecoaches unterstützt. Durch diese flexible Art des Lernens werden die verschiedenen Online-Kommunikationsmöglichkeiten, mit denen ein zertifizierter TC Telecoach später selbst Lernende betreuen wird, intensiv kennengelernt.

Technische Voraussetzungen:

Um an dieser Qualifizierung teilzunehmen, wird folgende technische Ausstattung vorausgesetzt:

*        PC mit Pentium Prozessor ab 200 MHz (oder vergleichbar)

*        Mind. 32 MB RAM und 10 MB freier Speicher auf der Festplatte

*        Audio- und Video-Hardware für die Kommunikation: Volldublex-Soundkarte, Headset mit Rauschunterdrückung und Echo-Cancellation

*        SVGA-Bildschirmauflösung 800 x 600

*        Windows 95, Windows 98 oder NT 4.0

*        MS Office 97, MS Internet Explorer oder Netscape Navigator (beide ab 4.0), MS Netmeeting 3.01

*        Mailprogramm und Internetzugang (nach Möglichkeit ISDN)

Zertifizierte Telecoach-Ausbildungsabschnitte        

Qualifizierungseinheiten

Brückenkurse

*        Grundlagen von Didaktik und Methodik kennen lernen

*        Grundlagen von Rechnertechnik und Betriebssystemen kennen lernen Handlungsfeld

Telekommunikative Lehrgänge organisieren

*        Technologische Kommunikationsformen kennen lernen

*        Telekommunikatives Lernen und Tele-Coaching kennen lernen

*        Telekommunikative Seminare organisieren (mit DLS DistanceLearningSystem ®) Handlungsfeld

Lernen telekommunikativ begleiten

*        Telekommunikative Lernprozesse planen und dokumentieren

*        Telemediale Lerninhalte vermitteln

*        Telemediale Lernformen unterstützen

*        Leistung erfassen und beurteilen

*        Problemsituationen in telekommunikativen Lernprozessen frühzeitig erkennen

*        Qualitätsnormen, -standards und -verfahren kennen und einsetzen Handlungsfeld

Online-Lehrgänge konzipieren und Medien erstellen

*        Medienpädagogische Grundlagen kennen lernen

*        Telekommunikative Seminare pädagogisch vorstrukturieren

*        Lerninhalte auswählen und einbinden

*        Medien gestalten und anpassen

*        Lerninhalte mit geeigneter Software erstellen (am Beispiel der CFW CourseFactoryWeb®) Handlungsfeld

Online-Maßnahmen planen und Teilnehmer akquirieren

*        Medienwirtschaftliche Grundlagen kennen lernen

*        Teilnehmer beraten und akquirieren